Juli 20, 2024

❄️  EISGLÄTTE mit SCHNEEFALL – BUS RUTSCHT GEGEN HAUS  ❄️ | 🚒  Feuerwehr & Winterdienst aktiv  🚒

GROSSBETTLINGEN – 01.12.2023 [4K]: Feuerwehr im Einsatz bei Glätteunfall mit Linienbus.

INTERNATIONAL: Fire brigade on duty in the event of a slippery road accident involving a public bus.

[ Reutlingen (ots)

(RT/ES/TÜ/ZAK): Anhaltender Schneefall führte zu vermehrten Einsätzen

Insgesamt knapp 70 witterungsbedingte Einsätze hat das Polizeipräsidium Reutlingen in den vier Landkreisen Reutlingen, Esslingen, Tübingen und Zollernalb während der anhaltenden Schneefälle am Freitag zwischen 06.00 Uhr und Samstag 02.00 Uhr registriert. Im gesamten Zuständigkeitsbereich, mit dem Schwerpunkt auf den Albsteigen, kam es durch etliche quer stehende Fahrzeuge, Unfälle und Schneebruch an Bäumen zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die überwiegende Anzahl der Unfälle verlief ohne schwere Folgen. Die Streudienste waren im Dauereinsatz. Beispielhaft kam es in den Landkreisen zu folgenden Vorfällen: Ab 14.25 Uhr kam es auf der Seeburger Steige zwischen Bad Urach und Münsingen zu zwei Unfällen, bei denen ein Lkw mit einem Pkw kollidierte bzw. ein Fahrzeug in den Graben rutschte. Im Kreis Esslingen kam gegen 17.35 Uhr ein Golffahrer auf der K1244 zwischen Erkenbrechtsweiler und dem Hohenneuffen von der Fahrbahn ab. Im Tiefenbachtal zwischen Nürtingen und Owen krachte ein Baum auf die Straße, dieser wurde von Mitarbeitern der Straßenmeisterei beseitigt. Gegen 18.15 Uhr rutschte in Großbettlingen ein Linienbus beim Linksabbiegen gegen eine Hausmauer. Der 44-jährige Busfahrer blieb unverletzt, im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste. An der Hauswand entstand nach ersten Schätzungen ca. 8.000 Euro Sachschaden, am Bus ca. 4.000 Euro. Im Stadtgebiet Tübingen kam es um 17.45 Uhr in der Stuttgarter Straße zu einem Auffahrunfall eines 52-jährigen Skodafahrers, welcher auf glatter Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und auf einen VW Tiguan rutschte. Kurz nach 10 Uhr kollidierten im Bereich des Lochenpasses zwischen Balingen und Tieringen aufgrund der Glätte ein Pkw mit Anhänger und ein Lkw, wobei insgesamt ca. 20.000 Euro Sachschaden entstand. Zwischen Ratshausen und Hausen am Tann musste die Feuerwehr einen über der Fahrbahn liegenden Baum beseitigen.

INTERNATIONAL:

Reutlingen (ots)

(RT/ES/TÜ/ZAK): Continued snowfall led to increased operations

The Reutlingen police headquarters registered a total of almost 70 weather-related operations in the four districts of Reutlingen, Esslingen, Tübingen and Zollernalb during the ongoing snowfall on Friday between 6 a.m. and Saturday 2 a.m. In the entire area of responsibility, with a focus on the Albstieg, there were sometimes significant traffic disruptions due to a number of vehicles standing sideways, accidents and broken snow on trees. The majority of accidents had no serious consequences. The gritting services were in constant use. As an example, the following incidents occurred in the districts: From 2:25 p.m. there were two accidents on the Seeburger Steige between Bad Urach and Münsingen in which a truck collided with a car and a vehicle slipped into the ditch. In the Esslingen district, a golf driver left the road on the K1244 between Erkenbrechtsweiler and Hohenneuffen around 5:35 p.m. In Tiefenbachtal between Nürtingen and Owen, a tree crashed onto the road and was removed by road maintenance employees. At around 6:15 p.m., a bus in Großbettlingen slid into a house wall while turning left. The 44-year-old bus driver was uninjured and there were no passengers on the bus at the time of the accident. According to initial estimates, there was around 8,000 euros worth of damage to the house wall and around 4,000 euros to the bus. In the Tübingen urban area, a 52-year-old Skoda driver was involved in a rear-end collision on Stuttgarter Strasse at 5:45 p.m., who was unable to stop in time on a slippery road and slipped into a VW Tiguan. Shortly after 10 a.m., a car with a trailer and a truck collided in the area of the Lochen Pass between Balingen and Tieringen due to the slippery conditions, causing a total of around 20,000 euros in property damage. Between Ratshausen and Hausen am Tann, the fire brigade had to remove a tree lying over the road.

Quelle: (ots) Pressemitteilung Polizeipräsidium ]