Februar 25, 2024

🆘  Frontalcrash  🆘 Vollsperrung | 🚧  Uneinsichtige Autofahrer  🚧 Start des Rettungshubschrauber

DECKENPFRONN – 02.08.2022 [4K]: Schwerer Frontalzusammenstoß, Feuerwehr befreit ein Fahrer mit technischem GerĂ€t.

[ PolizeiprÀsidium Ludwigsburg

POL-LB: Deckenpfronn K1075: Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten

Ludwigsburg (ots)

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag gegen 17:05 Uhr auf der K 1075 zwischen GĂ€rtringen und Deckenpfronn. Der 22-jĂ€hrige Fahrer eines Audi befuhr die Kreisstraße in Richtung Deckenpfronn und kam aus bislang ungeklĂ€rter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoß mit dem Audi einer entgegenkommenden 56-JĂ€hrigen. Beide Fahrer wurden durch den Zusammenstoß schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in KrankenhĂ€user verbracht. Die Fahrzeuge wurden jeweils stark beschĂ€digt und von Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen. Es entstand ein geschĂ€tzter Gesamtschaden von etwa 50.000,- Euro. Die Straße war zur Unfallaufnahme sowie fĂŒr anschließende Reinigungsarbeiten bis 21:40 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Insgesamt befanden sich fĂŒnf Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Herrenberg sowie der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg im Einsatz. Zudem waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber, die Feuerwehr und die Straßenmeisterei Herrenberg vor Ort. Zur UnterstĂŒtzung der Unfallaufnahme wurde ein Gutachter angefordert. Zeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 68690, zu melden.


INTERNATIONAL: Heavy frontal collision, fire brigade frees a driver with technical equipment.

Police headquarters in Ludwigsburg

POL-LB: ceiling frieze K1075: Head-on collision with two seriously injured

Ludwigsburg (ots)

A serious traffic accident occurred on Tuesday afternoon at around 5:05 p.m. on the K 1075 between GĂ€rtringen and Deckenpfronn. The 22-year-old driver of an Audi drove on the district road in the direction of Deckenpfronn and came across the oncoming lane for reasons that have not yet been clarified. There was a head-on collision with the Audi of an oncoming 56-year-old. Both drivers were seriously injured in the collision and taken to hospital by ambulance. The vehicles were severely damaged and recovered from the scene of the accident by towing companies. The estimated total damage was around 50,000 euros. The road was closed in both directions for the accident investigation and subsequent cleaning work until 9:40 p.m. A total of five patrol car crews from the Herrenberg police station and the Ludwigsburg traffic police station were deployed. In addition, two ambulances, an emergency doctor, a rescue helicopter, the fire brigade and the Herrenberg road maintenance department were on site. An expert was requested to support the accident recording. Witnesses are asked to contact the traffic police inspectorate in Ludwigsburg, Tel. 0711 68690.

Quelle: (ots) Pressemitteilung PolizeiprÀsidium Ludwigsburg ]