Juni 18, 2024

🔴 Schuss auf SEK Beamten 🔴 | 🚓 Razzia gegen Reichsbürgerszene in Reutlingen 🚓

REUTLINGEN – 22.03.2023: Großer Polizeieinsatz, Spezialeinsatzkommando unterstützt den Einsatz.
INTERNATIONAL: Large police operation, special task force supports the operation.

Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof (GBA)

GBA: Übernahme der Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Mordes
Karlsruhe (ots)

Die Bundesanwaltschaft hat heute (22. März 2023) die Ermittlungen gegen den deutschen Staatsangehörigen Markus L. wegen der besonderen Bedeutung des Falles übernommen (§ 120 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Buchst. a) GVG).

Gegen den Beschuldigten besteht der dringende Verdacht des mehrfachen versuchten Mordes (§ 211 Abs. 2, §§ 22, 23 StGB) sowie der gefährlichen Körperverletzung (§ 223 Abs. 1, § 224 Abs. 1 Nr. 2 und 5 StGB).

Die Bundesanwaltschaft legt dem Beschuldigten im Wesentlichen folgenden Sachverhalt zur Last:

Markus L. lehnt die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik Deutschland ab. Am frühen Morgen des heutigen Tages begab sich ein Team von Polizeispezialkräften zur Wohnung des Beschuldigten in Reutlingen, um einen Durchsuchungsbeschluss des Ermittlungsrichters des Bundesgerichthofs zu vollstrecken. Der Beschluss betrifft das von der Bundesanwaltschaft gegen Maximilian E. und andere Personen geführte Verfahren (vgl. dazu Pressemitteilung Nr. 66 vom 7. Dezember 2022). Bei Markus L. sollte in diesem Zusammenhang als Zeuge durchsucht werden. Beim Eintritt in die Wohnung des Beschuldigten gaben sich die Einsatzkräfte durch mehrfaches lautes Rufen als Polizisten zu erkennen. Sie trafen Markus L. schließlich im Wohnzimmer an, wo er bereits eine großkalibrige Schusswaffe auf die Beamten gerichtet hatte. Der wiederholten Aufforderung, die Waffe wegzulegen, folgte er nicht. Es kam zu einem Schusswechsel zwischen den Einsatzkräften und dem Beschuldigten. Dabei wurde ein Polizeibeamter von einem Schuss des Beschuldigten in den Arm getroffen.

Nachdem er sich ergeben hatte, wurde Markus L. vorläufig festgenommen. Die Bundesanwaltschaft hat beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs einen Haftbefehl beantragt. Der Beschuldigte wird heute dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt werden, der über den Erlass des Haftbefehls und den Vollzug der Untersuchungshaft entscheiden wird.


INTERNATIONAL:

The Federal Prosecutor General at the Federal Court of Justice (GBA)

GBA: Takeover of investigation on suspicion of attempted murder
Karlsruhe (ots)

The Federal Public Prosecutor’s Office today (March 22, 2023) took over the investigation against the German citizen Markus L.  because of the special importance of the case (Section 120 (2) sentence 1 no. 3 (a) GVG). 

There is an urgent suspicion against the accused of multiple attempted murder (Section 211 (2), Sections 22, 23 StGB) and dangerous bodily injury (Section 223 (1), Section 224 (1) Nos. 2 and 5 StGB).

The Federal Prosecutor’s Office essentially charges the defendant with the following facts:

Markus L. rejects the constitutional order of the Federal Republic of Germany. Early this morning, a team of special police forces went to the defendant’s apartment in Reutlingen to execute a search warrant issued by the investigating judge of the Federal Supreme Court. The warrant relates to the proceedings conducted by the Federal Public Prosecutor’s Office against Maximilian E. and others (see Press Release No. 66 of December 7, 2022). Markus L. was to be searched as a witness in this connection. Upon entering the defendant’s apartment, the task forces identified themselves as police officers by shouting loudly several times. They finally found Markus L. in the living room, where he had already pointed a large-caliber firearm at the officers. He did not comply with the repeated request to put the weapon away. An exchange of gunfire ensued between the officers and the suspect. In the process, a police officer was hit in the arm by a shot fired by the defendant.

After he surrendered, Markus L. was temporarily arrested. The Federal Prosecutor’s Office applied to the investigating judge of the Federal Supreme Court for an arrest warrant. The defendant will be brought before the investigating judge of the Federal Supreme Court today, who will decide on the issuance of the arrest warrant and the execution of pre-trial detention.

Quelle: (ots) Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof (GBA)