Mai 25, 2022

🚑 🚒 Schwere Kollision auf Kreuzung 🚒 🚑 2 Verletzte – Feuerwehr Schwieberdingen im Einsatz

POL-LB: Gemarkung Schwieberdingen, Kreuzung L1141 L1140:

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und hohem Sachschaden Ludwigsburg (ots) Eine schwer verletzte und eine leicht verletzte Person sowie 50.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagabend kurz vor 19:00 Uhr im Kreuzungsbereich. Eine 64-jährige Lenkerin eines Fiat befuhr die Landesstraße 1141 von Markgröningen kommend und wollte an der Kreuzung zur Landesstraße 1140 nach links in Richtung Ludwigsburg weiterfahren. Ihr kam ein 27-jähriger Lenker eines Seat entgegen, welcher seinerseits auf der L 1141 geradeaus über die Kreuzung in Richtung Markgröningen fahren wollte. Beide Fahrzeugführer fuhren in den Kreuzungsbereich ein, wobei nach derzeitigem Ermittlungsstand die 64-Jährige das für sie geltende Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtete, der 27-Jährige hatte „Grün“. Im Kreuzungsbereich kollidierte der Seat frontal mit der Beifahrerseite des Fiat. Die 64-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der 27-Jährige wurde leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Klärung des Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Gutachten an. Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis kurz vor Mitternacht gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Die Feuerwehr aus Schwieberdingen war zur Absicherung und Sperrung der Unfallstelle mit drei Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte drei Streifenbesatzungen im Einsatz.

—————————

INTERNATIONAL:

One seriously injured and one slightly injured person as well as 50,000 euros damage is the result of a traffic accident on Sunday evening shortly before 7:00 p.m. in the area of ​​the intersection. A 64-year-old driver of a Fiat was driving on state road 1141 from Markgröningen and wanted to turn left at the intersection with state road 1140 in the direction of Ludwigsburg. A 27-year-old driver of a Seat approached her, who in turn wanted to drive straight ahead on the L 1141 over the intersection in the direction of Markgröningen. Both drivers drove into the intersection area, whereby according to the current state of investigation, the 64-year-old disregarded the red light of the traffic light system that applied to her, the 27-year-old had „green“. In the intersection area, the Seat collided head-on with the passenger side of the Fiat. The 64-year-old suffered serious injuries and had to be taken to a nearby hospital by ambulance. The 27-year-old was slightly injured and was able to leave the hospital after outpatient treatment. Both vehicles were no longer drivable and had to be towed away. To clarify the course of the accident, the Stuttgart public prosecutor ordered an expert opinion. The accident site was closed until shortly before midnight while the accident was being recorded and the vehicles were being recovered. A local detour was set up. The rescue service was on site with two ambulances and an ambulance. The fire brigade from Schwieberdingen was at the accident site with three vehicles and 22 emergency services to secure and block the accident site. The police headquarters in Ludwigsburg had three patrol crews on duty.