MĂ€rz 1, 2024

🚒  Großeinsatz bei Feuer in Galvanikbetrieb  🚒 | 🚒  Alarmstufenerhöhung auf B4  🚒

HEMMINGEN – 16.06.2023 [4K]: Feuerwehr trifft bei starker Rauchentwicklung ein, erste Löscharbeiten mit Pulverlöscher. INTERNATIONAL: Fire department arrives to heavy smoke, initial extinguishing efforts with powder extinguisher.

POL-LB:

Hemmingen: Brand in Metallverarbeitungsbetrieb Ludwigsburg (ots)

Am Freitag gegen
17:45 Uhr kam es auf dem GelĂ€nde einer metallverarbeitenden Firma im Industriegebiet von Hemmingen zu einem Brand. In einer galvanischen Anlage auf dem FirmengelĂ€nde kam es zu einem unkontrollierten Feuer in den Schmelzöfen, wodurch in der Folge der Kamin und zwei Arbeitsmaschinen in Brand gerieten. Die Freiwilligen Feuerwehren Hemmingen, Korntal-MĂŒnchingen, Ditzingen, Ludwigsburg, der Gefahrgutzug Asperg sowie der Rettungsdienst waren mit ĂŒber hundert KrĂ€ften im Einsatz. Dabei konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Die genaue Ursache fĂŒr den Brand ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Verletzt wurde bei dem Brand nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Die genaue Schadenshöhe kann bislang noch nicht beziffert werden. Da zunĂ€chst eine Gefahr fĂŒr die Bevölkerung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde diese mittels Warn- und Notfall-Apps gebeten, Fenster und TĂŒren zu schließen. Letztlich kam es aber zu keiner Freisetzung von gefĂ€hrlichen Stoffen.
—————————
INTERNATIONAL:
POL-LB:
Hemmingen: Fire in metal processing plant Ludwigsburg (ots)
On Friday at around 5:45 p.m., a fire occurred on the premises of a metal processing company in the industrial area of Hemmingen. In an electroplating plant on the company premises, an uncontrolled fire occurred in the melting furnaces, which subsequently caused the chimney and two working machines to catch fire. The volunteer fire departments of Hemmingen, Korntal-MĂŒnchingen, Ditzingen, Ludwigsburg, the Asperg hazardous goods unit and the rescue service were deployed with over a hundred forces. A further spread of the fire could be prevented. The exact cause of the fire is the subject of further investigations. According to current knowledge, no one was injured in the fire. The exact amount of damage cannot yet be quantified. As a danger to the population could not initially be ruled out, they were asked to close windows and doors using warning and emergency apps. In the end, however, no hazardous substances were released.

Quelle: (ots) Pressemitteilung PolizeiprÀsidium Ludwigsburg