Juni 18, 2024

🧹  Verdacht: Explosiver Gegenstand  🧹 | 🚒  GrĂ¶ĂŸerer Einsatz in Filderstadt  🚑  

FILDERSTADT – 14.02.2023 [4K]: Feuerwehr in Bereitstellung, SpezialkrĂ€fte untersuchen verdĂ€chtigen Gegenstand.

[ Verdacht auf Bombenfund in Filderstadt Bernhausen

Am 12.04.2023 wurde die Feuerwehr Filderstadt gegen 18.35 Uhr zur Wachbesetzung ins Feuerwehrhaus nach Filderstadt Bernhausen alarmiert. Im Bereich der Heugasse wurde ein verdĂ€chtiger Gegenstand gefunden. Es bestand der Verdacht auf einen explosiven Inhalt. Stadtbrandmeister Jochen Thorns fuhr die Einsatzstelle an. Ein Löschzug der Feuerwehr Filderstadt blieb in Bereitstellung. Ebenfalls sammelten sich KrĂ€fte des Rettungsdienstes am Feuerwehrhaus. Die Polizei und Spezialisten des Landeskriminalamts gingen vor und untersuchten den Gegenstand. Der Bereich wurde mit einem entsprechenden Sicherheitsumkreis abgesperrt. Nachdem die SpezialkrĂ€fte den Gegenstand untersucht hatten und eine GefĂ€hrdung ausgeschlossen wurde, konnte gegen 19.55 Uhr Entwarnung gegeben werden. Die KrĂ€fte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnten im Anschluss wieder einrĂŒcken und den Einsatz beenden. Neben der Polizei war die Feuerwehr Filderstadt mit 11 Fahrzeugen und 56 KrĂ€ften vor Ort und in Bereitstellung. Der Rettungsdienst war mit 10 Fahrzeugen und 24 EinsatzkrĂ€ften in Bereitstellung. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Bader sowie die Fachberater Öffentlichkeitsarbeit unterstĂŒtzten die Einsatzleitung vor Ort. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

gez.: Carsten Zander

—————————

INTERNATIONAL: Fire department on standby, special forces investigating suspicious object.

Suspicion of bomb discovery in Filderstadt Bernhausen

On 12.04.2023, the Filderstadt fire department was alerted at around 18:35 to the Watch occupation to the fire station in Filderstadt Bernhausen alerted. A suspicious object was found in the area of Heugasse. It There was the suspicion of an explosive content. City fire chief Jochen Thorns drove to the scene. A fire engine of the Filderstadt fire department remained on standby. Also gathered rescue service also gathered at the fire station. The police and specialists from the State Office of Criminal Investigation went to the scene and examined the object. examined the object. The area was cordoned off with an appropriate safety perimeter cordoned off. After the special forces had examined the object and a danger was excluded endangerment was excluded, could around 19.55 o’clock all-clear be given be given. The forces of the fire department and the rescue service were then able to return to the and end the operation. Beside the police the fire-brigade Filderstadt was with 11 vehicles and 56 Forces on site and in provision. The rescue service was with 10 Vehicles and 24 forces in provision. The deputy circle fire chief Ralf Bader as well as the technical advisers Public work supported the operational control locally. The police took up the further investigations.

signed: Carsten Zander

Quelle: Pressemitteilung Feuerwehr Landkreis Esslingen ]