Februar 29, 2024

❌ Heftiger tödlicher LKW-Unfall ❌ | 🚒 3 Feuerwehren im Einsatz 🚒 | Rettung & Bergung

GRUIBINGEN – 30.11.2022: Crash mit 4 LKW, Feuerwehr mit technischer Rettung auf der Autobahn A8

INTERNATIONAL: Crash with 4 trucks, fire brigade with technical rescue on the A8 motorway

[ Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Gruibingen/A8 – Tödlicher Unfall am Stauende

Am Mittwoch ereignete sich ein tödlicher Unfall mit vier beteiligten Sattelzügen bei Gruibingen.

Ulm (ots)

Gegen 8.45 Uhr fuhr ein 55-Jähriger mit einem Sattelzug auf der A8 von München in Richtung Stuttgart. Bei Gruibingen staute der Verkehr bereits durch einen vorherigen Unfall. Am Stauende fuhr der Mann dann aus unbekannter Ursache auf einen stehenden Sattelzug auf. Den schob er auf einen weiteren Sattelzug, welchen es wiederum auf einen weiteren, davorstehenden Sattelzug aufschob. Drei der vier Sattelzüge waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer des vordersten Sattelzugs blieb unverletzt. Die beiden Fahrer des zweiten und dritten Sattelzuges erlitten leichte Verletzungen. Der 55-Jährige, der auf das Stauende auffuhr, erlitt tödliche Verletzungen. Die Feuerwehr befreite die beiden Verletzten aus den Lastern. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in Kliniken. Abschlepper bargen die Fahrzeuge mit Hilfe eines Krans. Zur Bergung von Ladung war ein Bagger im Einsatz. Die Autobahnmeisterei leitete den Verkehr bei der Anschlussstelle Mühlhausen von der A8 ab. Dies war notwendig, da die Polizei die Sicherheit an der Unfallstelle nur durch eine Vollsperrung gewährleisten konnte. Die Vollsperrung dauert mehrere Stunden an. Der Verkehrsdienst Mühlhausen war mit vielen Polizistinnen und Polizisten vor Ort. Sie sicherten Spuren und nahmen den Unfall auf. Die Polizei schätzt den Schaden auf 250.000 Euro.

—————————

INTERNATIONAL:

Police headquarters in Ulm

POL-UL: (HDH) Gruibingen/A8 – Fatal accident at the end of the traffic jam

On Wednesday there was a fatal accident involving four articulated lorries near Gruibingen.

Ulm

At around 8.45 a.m., a 55-year-old drove a trailer truck on the A8 from Munich towards Stuttgart. Traffic was already backed up near Gruibingen due to a previous accident. At the end of the traffic jam, the man drove into a stationary articulated lorry for an unknown reason. He pushed it onto another articulated lorry, which in turn was pushed onto another articulated lorry in front of it. Three of the four articulated lorries were then no longer ready to drive. The driver of the front truck was unharmed. The two drivers of the second and third trailer suffered minor injuries. The 55-year-old who hit the end of the traffic jam suffered fatal injuries. The fire brigade freed the two injured people from the trucks. Paramedics took her to hospitals for treatment. Tow trucks salvaged the vehicles with the help of a crane. An excavator was used to salvage the load. The Autobahnmeisterei diverted traffic from the A8 at the Mühlhausen junction. This was necessary because the police could only ensure safety at the scene of the accident by completely blocking it. The full closure lasts several hours. The Mühlhausen traffic service was on site with many police officers. They secured tracks and recorded the accident. The police estimate the damage at 250,000 euros.

Quelle: (ots) Pressemitteilung Polizeipräsidium Ulm ]