Juli 20, 2024

đŸ”„Â  2. ALARM: FEUER im Ausflugslokal  đŸ”„ | 🚒  Löscharbeiten dauern durch Glutnester an  🚒 |

STUTTGART – 27.07.2023 [4K]: Feuerwehr löscht BrĂ€nde in Gastrobetrieb, 2x brennt es in aufeinanderfolgenden NĂ€chten an der gleichen Adresse.

INTERNATIONAL: Fire brigade extinguishes fires in catering business, 2x it burns in consecutive nights at the same address.

UPDATE: https://www.presseportal.de/blaulicht…

[ Feuerwehr Stuttgart

FW Stuttgart: Feuer in einer GaststĂ€tte /Mehrere Anrufer melden Feuerschein /Feuer im Außenbereich droht ĂŒberzugreifen

Stuttgart (ots)

Mehrere Anrufer meldeten gegen 01:00 Uhr nachts einen Feuerschein sowohl im Bereich Max-Eyth-See als auch im Bereich Stuttgart-Freiberg. Direkt am Neckar brannte es zunĂ€chst im Außenbereich einer GaststĂ€tte. Das Feuer griff bereits auf das GebĂ€ude und Teile des Dachstuhls ĂŒber. Auf Grund der vorgefundenen Lage erhöhte der ersteintreffende Leitungsdienst die Alarmstufe letztendlich auf 2. Alarm, wodurch insgesamt zwei LöschzĂŒge und Sonderfahrzeuge der Berufsfeuerwehr sowie weitere Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr zur Einsatzstelle entsandt wurden. Die Feuerwehr konnte durch sofort eingeleitete umfangreiche Löschmaßnahmen das Feuer im Außenbereich zĂŒgig löschen und so ein komplettes Übergreifen auf das angrenzende GebĂ€ude verhindern. Aufgrund der Lage des GebĂ€udes im Außenbereich wurde zur UnterstĂŒtzung der Löschwasserversorgung durch eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr eine Löschwasserversorgung aus dem direkt angrenzenden Neckar aufgebaut. Obwohl das Feuer insgesamt rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte, musste die Dachhaut des GebĂ€udes in Teilen aufwĂ€ndig geöffnet werden, um Glutnester aufzuspĂŒren. Dies gestaltete sich vor allem im Bereich der mutmaßlichen Brandausbruchsstelle als langwierig. Hier wurde von der Drehleiter mit einer RettungssĂ€ge das Dach geöffnet. Mehrere Trupps arbeiteten unter Atemschutz sowohl von innen als auch von außen, um an alle Glutnester zu gelangen. Insgesamt wurden ĂŒber 15 AtemschutzgerĂ€te verbraucht. Anschließend kontrollierte die Feuerwehr alle angrenzenden Bereiche auf den Eintritt von Rauchgasen und entrauchte diese mittels LĂŒfter. Auf Grund der Lage waren die umliegenden HĂ€user bis morgens von der Stromversorgung getrennt

—————————

INTERNATIONAL:

Fire Department Stuttgart

FW Stuttgart: fire in a restaurant / several callers report fire / fire outside threatens to spread

Stuttgart (ots)

At around 1:00 a.m., several callers reported firelights both in the Max-Eyth-See area and in the Stuttgart-Freiberg area. Directly on the Neckar, there was a fire in the outdoor area of a restaurant. The fire has already spread to the building and parts of the roof structure. Due to the situation found, the management service that arrived first increased the alarm level to 2nd alarm, which means that a total of two fire engines and special vehicles from the professional fire brigade and other departments of the volunteer fire brigade were dispatched to the scene. The fire brigade was able to quickly put out the fire in the outdoor area by immediately initiating extensive extinguishing measures and thus preventing it from completely spreading to the adjacent building. Due to the location of the building on the outside, a fire-fighting water supply from the directly adjacent Neckar was built up by a department of the volunteer fire brigade to support the fire-fighting water supply. Although the fire was quickly brought under control, parts of the building’s roof skin had to be laboriously opened in order to locate embers. This turned out to be lengthy, especially in the area where the fire probably broke out. Here the roof was opened by the turntable ladder with a rescue saw. Several teams, wearing respiratory protection, worked both inside and outside to get to all the embers. In total, over 15 respirators were used. The fire brigade then checked all adjacent areas for the entry of smoke gases and used fans to extract the smoke. Due to the location, the surrounding houses were disconnected from the power supply until the morning.

Quelle: (ots) Pressemitteilung Feuerwehr Stuttgart ]