Februar 23, 2024

đŸ”„Â  Feuer im Wohnheim  đŸ”„ | 🚒  Zimmer ausgebrannt  🚒 | Enge PlatzverhĂ€ltnisse

STUTTGART – 22.09.2022 [4K]: Feuerwehr mit Löscharbeiten auf engstem Raum beim Brand im Wohnheim.

INTERNATIONAL: Fire brigade extinguishing the fire in the dormitory in a confined space.

[ Feuerwehr Stuttgart FW Stuttgart:

Stuttgart-Nord:

Zimmerbrand in einer Wohneinrichtung fĂŒr junge Menschen

Stuttgart (ots)

Über den europaweiten Notruf 112 wurde durch einen Bewohner eine starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer des Wohnheims gemeldet. Von der Integrierten Leitstelle wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst alarmiert. Im zweiten Obergeschoss des GebĂ€udes stand ein Zimmer in Vollbrand. Umgehend wurde die BrandbekĂ€mpfung mit zwei Trupps unter Atemschutz aufgenommen. Parallel wurden die verrauchten Bereiche im Brandgeschoss sowie im Dachgeschoss mit weiteren Trupps nach Personen abgesucht. Alle Bewohner konnten das GebĂ€ude selbststĂ€ndig, rechtzeitig verlassen, sie wurden im Außenbereich durch den Rettungsdienst betreut. Das GebĂ€ude wurde mit HochleistungslĂŒftern belĂŒftet und entraucht.

EinsatzkrÀfte Berufsfeuerwehr

Feuerwache 1: Löschzug und Kleineinsatzfahrzeug TĂŒröffnung

Feuerwache 2: Inspektionsdienst, Löschzug, AbrollbehÀlter Atemschutz

Feuerwache 3: Direktionsdienst

Feuerwache 4: GerÀtewagen Atemschutz- Messtechnik

Freiwillige Feuerwehr Abteilung Hedelfingen: GerÀtewagen Atemschutz- Messtechnik

Rettungsdienst

Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

1 Notarzteinsatzfahrzeug

2 Rettungswagen

—————————

INTERNATIONAL:

Fire Department Stuttgart FW Stuttgart:

Stuttgart-Nord: room fire in a residential facility for young people

Stuttgart (ots)

A resident reported heavy smoke coming from a room in the dormitory via the Europe-wide emergency call number 112. The fire brigade and rescue service were alerted by the integrated control center. A room on the second floor of the building was fully engulfed in fire. The firefighting was immediately started with two teams wearing respiratory protection. At the same time, the smoky areas on the fire floor and in the attic were searched for people with other teams. All residents were able to leave the building independently and in good time; they were looked after by the rescue service outside. The building was ventilated and smoked out with high-performance fans.

emergency services Professional fire brigade

Fire station 1: Fire engine and small emergency vehicle Door opening

Fire station 2: Inspection service, fire engine, roll-off container for respiratory protection

Fire station 3: Management service

Fire station 4: Equipment truck for respiratory protection measurement technology

Volunteer firefighter Hedelfingen department: equipment trolley for respiratory protection measurement technology

rescue service

Organizational manager of the emergency services

1 emergency doctor vehicle

2 ambulances

Quelle: (ots) Pressemitteilung Feuerwehr Stuttgart ]