Februar 28, 2021

🚒 TECHNISCHE RETTUNG AUS TWINGO 🚒 Feuerwehr Metzingen 🚑NOTARZT VERSORGT SCHWERVERLETZTE – [E]

Metzingen (RT): Im Fahrzeug eingeklemmt

Zwei Verletzte und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 13.30 Uhr, auf der L 378a zwischen Metzingen und der Abzweigung nach Reicheneck ereignet hat. Eine 20-jährige Fahrerin eines Renault Twingo bog von einem Wanderparkplatz auf Höhe der Reitanlage auf die Landesstraße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines 49-Jährigen, der mit seinem VW-Bus aus Richtung Rommelsbach heranfuhr. Dieser prallte heftig in die Fahrerseite des Renault. Die Metzinger Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten an die Unfallstelle ausrückte, rettete die im Twingo eingeklemmte 20-Jährige aus ihrem Wagen. Mit mutmaßlich schweren Verletzungen wurde sie vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Neben einem Notarzt waren auch zwei Rettungswagen im Einsatz. Der nach derzeitigem Stand leicht verletzte VW-Fahrer konnte vor Ort versorgt werden. Beide Fahrzeuge, an denen vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein dürfte, wurden abgeschleppt. Die L 378a war bis kurz nach 15.30 Uhr gesperrt. (ak)

Quelle: (ots) Pressemitteilung Polizeipräsidium Reutlingen