Januar 19, 2021

++ Smard im Weinberg nondr glassa ++ 🚓 UNFALLFLUCHT mit SPEKTAKULÄREN CRASH in STUTTGART 🚓 [E]

Auf ziemlich ungewöhnliche Weise endete am Mittwoch (06.01.2021) die Fahndung nach einer Verkehrsunfallflucht: Der gesuchte Pkw Smart war von einem Fahrweg im Gewann Lenzenberg abgekommen und rund 15 Meter ein HanggrundstĂŒck hinabgerutscht. Gegen 13.30 Uhr hatte der Lenker des Smart beim Einbiegen in die Hedelfinger Straße offenbar die Kontrolle ĂŒber das Fahrzeug verloren und beschĂ€digte in der Folge einen geparkten Pkw Fiat sowie einen Bauzaun. Trotz eines Sachschadens in Höhe von knapp 10.000 Euro fuhr der Fahrer ohne sich um den Schaden zu kĂŒmmern bis zu einer nahegelegenen Tankstelle weiter und tĂ€tigte dort ungeniert EinkĂ€ufe. Zeugen hatten das Geschehen jedoch beobachtet und sofort ĂŒber Notruf die Polizei verstĂ€ndigt. Eine im Rahmen der Fahndung in S-Hedelfingen eingesetzte Streife wurde von SpaziergĂ€ngern auf einen Pkw aufmerksam gemacht, der in den angrenzenden Weinbergen einen Abhang hinunter gerutscht sei. Eine sofortige ÜberprĂŒfung ergab, dass es sich bei dem Fahrzeug um den gesuchten Pkw Smart handelte. Die Gesuchten waren vermutlich vom Alosenweg in den asphaltierten Wirtschaftsweg abgebogen und kurz darauf verunfallt. Der Wagen war einige Meter ĂŒber eine eingezĂ€unte WiesenflĂ€che gerutscht und dabei ĂŒber zwei ca. ein Meter hohe MauerabsĂ€tze geschanzt, bevor er gegen einen Obstbaum prallte und zum Stehen kam. Die beiden Insassen, die sich zunĂ€chst zu Fuß entfernt hatten, kamen wenig spĂ€ter zur Unfallstelle zurĂŒck. Da eine Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde, musste sich der 24-jĂ€hrige mutmaßliche Fahrzeuglenker einer Blutentnahme unterziehen. Die Bergung des Mietfahrzeugs gestaltete sich Ă€ußerst aufwendig und dauerte bis in die frĂŒhen Abendstunden. Am Pkw Smart entstand mutmaßlich ein Totalschaden, so dass die Gesamtbilanz der Unfallfahrt auf mindestens 25.000 Euro geschĂ€tzt wird. Beim 23-JĂ€hrigen Beifahrer wurde zudem eine mittelschwere Gesichtsfraktur diagnostiziert, weshalb er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht wurde.

Quelle: (ots) Pressemitteilung PolizeiprÀsidium Stuttgart