Februar 5, 2023

❌  Anti-Terror-Einsatz – Mutmaßlicher Biowaffen-Anschlag  ❌ | 🚓 🚒 Großeinsatz Polizei & Feuerwehr

CASTROP-RAUXEL – 08.01.2023: Polizeieinheiten mit SEK im Einsatz unter Schutzanzügen, sowie Feuerwehr ABC-Einheiten.
INTERNATIONAL: Police units with SEK in use in protective suits, as well as fire brigade ABC units.

Münster / Recklinghausen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf, der Polizei Recklinghausen und der Polizei Münster
In einem Ermittlungsverfahren der Zentralstelle Terrorismusverfolgung Nordrhein-Westfalen (ZenTer NRW) bei der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf sind auf richterliche Anordnung die Wohnräume eines 32-jährigen Beschuldigten, der iranischer Staatsangehöriger ist, in Castrop-Rauxel durchsucht worden.

Der Beschuldigte ist verdächtig, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet zu haben, indem er sich zur Begehung eines islamistisch motivierten Anschlags Cyanid und Rizin beschafft haben soll.

Die Durchsuchung dient der Auffindung entsprechender Giftstoffe und anderer Beweismittel. Der Beschuldigte sowie eine weitere Person sind in Gewahrsam genommen worden, Beweismittel wurden sichergestellt und werden ausgewertet. Über die Vorführung vor den zuständigen Haftrichter zum Erlass eines Haftbefehls wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Auskünfte werden dann erteilt werden, wenn dies ohne Gefährdung des Untersuchungszwecks möglich ist.

Die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gem. § 89a StGB wird mit einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren bestraft.

In allen Verfahrensabschnitten bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung.
—————————
INTERNATIONAL:
Munster / Recklinghausen (ots)

Joint press release by the Düsseldorf public prosecutor, the Recklinghausen police and the Münster police

In an investigation by the North Rhine-Westphalia Central Office for the Prosecution of Terrorism (ZenTer NRW) at the Düsseldorf Public Prosecutor’s Office, the living quarters of a 32-year-old suspect, who is an Iranian citizen, were searched in Castrop-Rauxel by order of a judge.

The accused is suspected of having prepared a serious act of violence that endangers the state by procuring cyanide and ricin to commit an Islamist-motivated attack.

The search serves to find corresponding toxins and other evidence. The accused and one other person have been taken into custody, evidence has been secured and is being evaluated. A decision will be made at a later date on the presentation before the competent magistrate to issue an arrest warrant. The investigations are ongoing. Further information will be given if this is possible without jeopardizing the purpose of the investigation.

The preparation of a serious act of violence endangering the state according to § 89a StGB is punishable with a prison sentence of 6 months to 10 years.

The presumption of innocence applies in all stages of the procedure up to a final conviction.

Quelle: (ots) Pressemitteilung Polizeipräsidium Münster/Recklinghausen