November 28, 2023

đŸ”„đŸ”„Â  GROSSBRAND PFERDEHOF  đŸ”„đŸ”„ | Mehrere Feuerwehren bekĂ€mpfen Brand auf Gutshof

WENDLINGEN AM NECKAR – 13.08.2023 [4K]: Feuerwehr im Großeinsatz auf Reiterhof, komplettes GebĂ€ude brennt ab.

INTERNATIONAL: Fire brigade in a large-scale operation on a horse farm, the entire building burns down.

[ Reutlingen (ots)

Wendlingen (ES): Vollbrand einer Scheune

Am Sonntag ab 20.40 Uhr gingen bei der Integrierten Leitstelle des Landkreises Esslingen und dem FĂŒhrungs- und Lagezentrum des PolizeiprĂ€sidiums Reutlingen mehrere Notrufe ein, wonach im Bereich eines Pferdehofes im Ortsteil Bodelshofen eine schwarze Rauchwolke sichtbar sei. Bei Eintreffen der RettungskrĂ€fte stand eine Scheune im Bereich des Pferdehofes bereits im Vollbrand. Die Scheune, in welcher GerĂ€tschaften des tĂ€glichen Gebrauchs fĂŒr den Pferdehof, Maschinen, Fahrzeuge und Stroh gelagert waren, brannte vollstĂ€ndig ab. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzende Reithalle zu verhindern. Inwieweit diese durch die Hitzeentwicklung beeintrĂ€chtigt wurde, bedarf noch weiterer AbklĂ€rungen. Durch den Brand der Scheune und dem darin befindlichen Inventar entstand nach ersten SchĂ€tzungen ein Sachschaden in Höhe von mindestens 500.000 Euro. Menschen oder Tiere kamen glĂŒcklicherweise nicht zu Schaden. Da sich in der Scheune offensichtlich auch Gasflaschen befanden, die zu explodieren drohten, musste der Brandbereich großrĂ€umig abgesperrt werden. Aktuell dauern noch Restlöscharbeiten an. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Wendlingen, Wernau, Köngen, NĂŒrtingen, Oberboihingen, Reichenbach, Esslingen, Kirchheim unter Teck und Unterensingen mit etwa 180 EinsatzkrĂ€ften. Vom Rettungsdienst waren vorsorglich elf Fahrzeuge und 42 EinsatzkrĂ€fte vor Ort, weiterhin das THW mit sieben EinsatzkrĂ€ften und einem Bagger. Die Brandursache, zu der noch keine Erkenntnisse vorliegen, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

—————————

INTERNATIONAL:

Reutlingen

Wendlingen (ES): full fire in a barn

On Sunday from 8:40 p.m., the integrated control center of the Esslingen district and the management and situation center of the Reutlingen police headquarters received several emergency calls, according to which a cloud of black smoke was visible in the area of a horse farm in the Bodelshofen district. When the rescue workers arrived, a barn in the area of the horse farm was already fully engulfed in flames. The barn, in which everyday equipment for the horse farm, machines, vehicles and straw were stored, burned down completely. The fire brigade managed to prevent the fire from spreading to the adjacent riding arena. The extent to which this was affected by the heat development requires further clarification. According to initial estimates, the fire in the barn and the inventory in it caused property damage of at least 500,000 euros. Fortunately, no people or animals were harmed. Since there were obviously gas bottles in the barn that were in danger of exploding, the fire area had to be cordoned off over a large area. Residual extinguishing work is currently still ongoing. The fire brigades from Wendlingen, Wernau, Köngen, NĂŒrtingen, Oberboihingen, Reichenbach, Esslingen, Kirchheim unter Teck and Unterensingen were deployed with around 180 firefighters. As a precaution, eleven vehicles and 42 emergency services were on site from the rescue service, as well as the THW with seven emergency services and an excavator. The cause of the fire, which is not yet known, is the subject of a police investigation.

Quelle: (ots) Pressemitteilung PolizeiprÀsidium Reutlingen ]