MĂ€rz 1, 2024

đŸ”„Â  Großbrand: Massive Flammen & Rauch  đŸ”„ | đŸ”„Â  Mehrere Feuerwehren bekĂ€mpfen Firmenbrand  đŸ”„

LAUFFEN AM NECKAR – 22.07.2023: Vollbrand einer Firma, Feuerwehr mit zahlreichen EinsatzkrĂ€ften im Brandeinsatz.

INTERNATIONAL: Full fire of a company, fire brigade with numerous emergency services in the fire operation.

[ Heilbronn (ots)

Lauffen am Neckar: GebÀudebrand einer Firma im Industriegebiet

Aus bislang unbekannter Ursache geriet gg. 20:00 Uhr das GebĂ€ude einer Firma im Gewerbegebiet „Im BrĂŒhl“ in Lauffen am Neckar in Brand. Die Firma stellt E-Fahrzeuge her. Das GebĂ€ude brannte restlos nieder. Die Rauchwolke, die durch den Brand entstand, war so groß, dass sie weit außerhalb des Brandortes zu sehen war. Sie wurde durch den Wind bis ins Hohenlohische geweht. Die Bevölkerung wurde mittels Nina-App gewarnt. Messungen der Feuerwehr ergaben keinerlei Schadstoffemission. Die Löscharbeiten sind momentan noch im Gange. Nach ersten SchĂ€tzungen wird von einer Schadenshöhe von mind. 2 Mio Euro ausgegangen. Personenschaden entstand nicht. Die Feuerwehr war mit einer PersonalstĂ€rke von 160 Personen und 45 Fahrzeugen im Einsatz. Zur Brandursache kann bislang keine Aussage getroffen werden. Die Ermittlungen der Polizei Heilbronn sind im Gange. #Carl von Berg, PvD

—————————

INTERNATIONAL:

Heilbronn

Lauffen am Neckar: fire in a company building in an industrial area

The building of a company in the „Im BrĂŒhl“ commercial area in Lauffen am Neckar caught fire around 8:00 p.m. for reasons that are as yet unknown. The company makes electric vehicles. The building burned down completely. The cloud of smoke created by the fire was so large that it could be seen far beyond the scene of the fire. It was blown by the wind to Hohenlohe. The population was warned using the Nina app. Measurements by the fire brigade revealed no pollutant emissions. The extinguishing work is currently still in progress. According to initial estimates, the amount of damage is assumed to be at least EUR 2 million. There was no personal injury. The fire brigade was deployed with a staff of 160 people and 45 vehicles. So far, no statement can be made about the cause of the fire. The Heilbronn police investigation is ongoing.

Carl von Berg, PvD

Quelle: (ots) Pressemitteilung PolizeiprÀsidium Heilbronn ]