Februar 29, 2024

ūüĒ•¬† Vorschauvideo zum Gro√übrand in Allmendingen¬† ūüĒ•¬† Komplette Firma brennt ab | Gro√üdoku folgt…¬†

ALLMENDINGEN Р06.02.2023 [4K]: Großbrand, Automobilzulieferer brennt komplett ab.

INTERNATIONAL: Major fire, automotive supplier burns down completely.

Vorschauvideo: Gro√üdokumentation folgt…

[ Polizeipräsidium Ulm POL-UL: (UL) Allmendingen РGroßbrand auf Firmengelände

Ein Feuer verw√ľstet eine Firma. Der Schaden l√§sst sich noch nicht beziffern.

Ulm (ots)

√úber 240 Feuerwehrleuten bek√§mpften am Montagabend einen Gro√übrand bei der Firma Burgmaier Technologies in der Hauptstra√üe. Mehrere Geb√§ude wurden ein Raub der Flammen. Der Schaden l√§sst sich noch nicht beziffern, betr√§gt aber sicher mehrere Millionen Euro. Gegen 21.00 Uhr l√∂ste die automatische Brandmeldeanlage der Firma aus. Als die Feuerwehr eintraf, brannte es in einem Maschinenraum. Die Flammen griffen schnell auf das gesamte Geb√§ude √ľber. Dabei kam es zu mehreren, zum Teil heftigen, Explosionen. Bei dem Einsatz wurden vier Wehrm√§nner verletzt. Einer wurde station√§r in einem Krankenhaus aufgenommen, die anderen wurden ambulant behandelt. Die Feuerwehr evakuierte vorsorglich zwei Geb√§ude, die sich im unmittelbaren Gefahrenbereich befanden. Die B492 musste w√§hrend der Brandbek√§mpfung komplett in beide Richtungen gesperrt werden. Es wurde eine √∂rtliche Umleitung eingerichtet. √úber die Brandursache kann noch keine Aussage getroffen werden. Die L√∂scharbeiten werden noch mehrere Stunden andauern. Der Kreisbrandmeister und Vertreter des Landratsamtes Alb-Donau-Kreises sind vor Ort.

—————————

INTERNATIONAL:

Police headquarters in Ulm POL-UL: (UL) Allmendingen – major fire on company premises

A fire devastates a company. The damage cannot yet be quantified.

Ulm

More than 240 firefighters fought a major fire at Burgmaier Technologies on Hauptstrasse on Monday evening. Several buildings were engulfed in flames. The damage cannot yet be quantified, but it is certainly several million euros. The company’s automatic fire alarm system went off around 9:00 p.m. When the fire brigade arrived, there was a fire in an engine room. The flames quickly spread to the entire building. There were several explosions, some violent. Four soldiers were injured in the operation. One was admitted to a hospital as an inpatient, the others were treated as outpatients. As a precaution, the fire brigade evacuated two buildings that were in the immediate danger area. The B492 had to be completely closed in both directions while fighting the fire. A local detour has been set up. No statement can yet be made about the cause of the fire. The extinguishing work will continue for several hours. The district fire chief and representatives of the district office of Alb-Donau-Kreis are on site.

Quelle: (ots) Pressemitteilung Polizeipräsidium Ulm ]