Januar 23, 2022

đŸ”„ Brand in Lagerhalle mit Millionenschaden đŸ”„ | 🚒 Löscharbeiten Feuerwehr Freiberg am Neckar 🚒

FREIBERG AM NECKAR: Großaufgebot der Feuerwehr mit Fachberater Chemie beim Brandeinsatz.

PolizeiprÀsidium Ludwigsburg

POL-LB: Freiberg am Neckar Heutingsheim: Sachschaden in Millionenhöhe nach Brand in Firmenhalle

Ludwigsburg (ots)

Am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr gingen mehrere Meldungen ĂŒber eine brennende Lagerhalle in der Dieselstraße in Freiberg am Neckar ein. Da zunĂ€chst unklar war, welche Substanzen fĂŒr das Entfachen des Feuers verantwortlich waren, wurde der Brand durch die Feuerwehr vorerst aus grĂ¶ĂŸerer Entfernung bekĂ€mpft. Rund eine Stunde spĂ€ter war der Brand vollstĂ€ndig gelöscht. Bislang ist unklar, ob die Statik durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurde, weshalb das Objekt derzeit nicht betreten werden kann. Die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlungen, ein technischer Defekt erscheint jedoch wahrscheinlich. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches fanden keine Arbeiten mehr in der Lagerhalle statt und es wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 2.000.000 Euro geschĂ€tzt. Neben dem Kreisbrandmeister war ein Fachberater fĂŒr Chemie vor Ort sowie ein Großaufgebot der Feuerwehr. Insgesamt waren 12 Fahrzeuge und 60 EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehren Freiberg am Neckar, Remseck am Neckar und Walheim eingesetzt. Das Polizeirevier Marbach am Neckar war mit einer Streifenwagenbesatzung vor Ort.

————————— –

INTERNATIONAL: On Wednesday evening around 7.15 p.m., several reports were received about a burning warehouse in Dieselstrasse in Freiberg am Neckar.

Since it was initially unclear which substances were responsible for starting the fire, the fire was initially fought by the fire brigade from a greater distance. Around an hour later, the fire was completely extinguished. So far it is unclear whether the statics were affected by the fire, which is why the property cannot be entered at the moment. The cause of the fire is still being investigated, but a technical defect appears likely. At the time the fire broke out, no more work was taking place in the warehouse and no one was injured. The damage to property is currently estimated at around 2,000,000 euros. In addition to the district fire supervisor, there was a specialist chemical consultant on site as well as a large number of the fire brigade. A total of 12 vehicles and 60 emergency services from the Freiberg am Neckar, Remseck am Neckar and Walheim fire departments were deployed. The Marbach am Neckar police station was on site with a patrol car crew.

Quelle: (ots) Pressemitteilung PolizeiprÀsidium Ludwigsburg ]