MĂ€rz 1, 2024

đŸ”„Â  Dachstuhlbrand ohne Drehleiter  đŸ”„ | 🚒  Löscharbeiten auf dem Dachfirst  🚒

STUTTGART – 07.06.2023: Feuerwehr Stuttgart löscht offenen Dachstuhlbrand in exponierter Lage.

INTERNATIONAL: Stuttgart Fire Department extinguishes open roof truss fire in exposed location.

[ Feuerwehr Stuttgart

FW Stuttgart: Dachstuhlbrand in exponierter Lage in Stuttgart-Feuerbach

Stuttgart (ots)

– Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand

– Der Bewohner hatte das GebĂ€ude bereits selbststĂ€ndig verlassen

– Das betroffene GebĂ€ude ist nur ĂŒber einen schmalen Fußweg erreichbar

– UnterstĂŒtzung der Löschmaßnahmen durch eine Drohne

Mehrere Anrufer meldeten am Mittwochabend gegen 17:45 Uhr einen Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus in Stuttgart-Feuerbach. Der Bewohner konnte das GebĂ€ude bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbststĂ€ndig verlassen. Die ersteintreffenden EinsatzkrĂ€fte konnten das Lagebild bestĂ€tigen. Der Dachstuhl des betroffenen GebĂ€udes stand auf ganzer LĂ€nge im Vollbrand. Die eigenleitete BrandbekĂ€mpfung wurde durch die exponierte Lage der Einsatzstelle erschwert. Eine Zufahrt zum GebĂ€ude existierte nicht. Es ist lediglich ein schmaler Fußweg vorhanden. Die Löschmaßnahmen erfolgten unter Verwendung von drei Löschrohren im Außen- und Innenangriff. Aufgrund der Bauweise des GebĂ€udes erfolgten im weiteren Einsatzverlauf statische Sicherungsarbeiten durch ein RĂŒstfahrzeug. An der Einsatzstelle konnte keine Drehleiter in Stellung gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich daher sehr zweitaufwendig und erforderten einen hohen Personaleinsatz. Die Arbeiten wurden aus der Luft durch eine Drohne mit WĂ€rmebildkamera koordiniert. Das betroffene GebĂ€ude ist gegenwĂ€rtig nicht bewohnbar. Der Bewohner konnte jedoch bei den hilfsbereiten Nachbarn untergebracht werden.

https://www.presseportal.de/blaulicht…

———

INTERNATIONAL:

Stuttgart Fire Brigade

FW Stuttgart: Roof truss fire in exposed location in Stuttgart-Feuerbach

Stuttgart (ots)

– With the arrival of the fire-brigade the roof truss stood already in the Full fire

– The inhabitant had already left the building independently

– The building concerned is accessible only over a narrow footpath attainable

– Support of the extinguishing measures by a drone

Several callers reported a roof truss fire in a single-family house in Stuttgart-Feuerbach at around 17:45 on Wednesday evening. The resident was able to leave the building on his own before the fire department arrived. The first arriving task forces could confirm the situation picture. The roof truss of the building concerned stood on whole length in the full fire. The exposed location of the scene made self-directed firefighting difficult. There was no access to the building. Only a narrow footpath was available. The extinguishing measures were carried out using three extinguishing pipes in the external and internal attack. Due to the construction of the building, static securing work was carried out by a rescue vehicle during the course of the operation. No turntable ladder could be brought into position at the scene of the fire. The post-extinguishing work was therefore very time-consuming and required a large number of personnel. The work was coordinated from the air by a drone with thermal imaging camera. The affected building is currently not habitable. However, the occupant could be accommodated with helpful neighbors.

Quelle: (ots) Pressemitteilung Feuerwehr Stuttgart ]